Parkraumbewirtschaftung

Der Antrag auf einen PKW-Stellplatz im nördlichen Bereich der Gartenstadt Drewitz kann HIER heruntergeladen werden.

Der Antrag auf einen PKW-Stellplatz im südlichen Bereich der Gartenstadt Drewitz kann HIER heruntergeladen werden.

Der Übersichtsplan über die Verteilung der Stellplätze in Drewitz.


Stand: 01.07.2017

FAQ - Fragen und Antworten zur Parkraumbewirtschaftung in der Gartenstadt Drewitz

Seit 1. Mai 2013 gibt es in Drewitz bereits ein Stellplatzmanagement für den Bereich zwischen Konrad-Wolf-Allee und Sternstraße. Die zum Unternehmensverbund der ProPotsdam GmbH gehörende ProPotsdam Facility Management GmbH erfüllt alle im Rahmen der Parkraumbewirtschaftung erforderlichen Aufgaben. Die Stellplatzbewirtschaftung im nördlichen Wohngebiet hat sich bereits bewährt: der Suchverkehr wurde reduziert, ebenso die Lärm-, Staub- und Abgasemission. Auch im südlichen Bereich wurde am 1. Juli 2017 eine Parkraumbewirtschaftung mit persönlichen Parkplätzen und Wohngebietsstellplätzen eingeführt.

Wer ist für die Parkraumbewirtschaftung in der Gartenstadt Drewitz zuständig?
Die Parkraumbewirtschaftung im Wohngebiet nördlich der Konrad-Wolf-Allee (Drewitz Nord) wird seit 2013 von der ProPotsdam Facility Management GmbH organisiert. Seit Juli 2017 ist diese auch für die Parkraumbewirtschaftung südlich der Konrad-Wolf-Allee (Drewitz Süd) zuständig.

Wie viele Stellplätze gibt es insgesamt?
In Drewitz Nord gibt es derzeit insgesamt 564 Stellplätze, wovon 358 persönliche Stellplätze und 182 Wohngebietsstellplätze ausmachen. Weitere 24 Stellplätze stehen im Stern-Plaza zur Verfügung. In Drewitz Süd entfallen von insgesamt 1.097 Stellplätzen 664 auf persönliche Stellplätze und 433 auf Wohngebietsstellplätze.

Wer ist der Ansprechpartner bei Interesse an einem Stellplatz?
Die Vermietung der Stellplätze erfolgt durch die GEWOBA Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbH, ein Tochterunternehmen der ProPotsdam GmbH. Anfragen können telefonisch unter der kostenlosen Hotline 0800 24 7 365 1 gestellt werden.

Wer ist der Ansprechpartner bei Umzug oder Tausch eines Stellplatzes?
Die GEWOBA Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbH: Anfragen können telefonisch unter der kostenlosen Hotline 0800 24 7 365 1 gestellt werden.

Wer ist berechtigt einen Stellplatz anzumieten?
Fahrzeuginhaber, die wohnhaft in Drewitz sind und einen gültigen Mietvertrag haben, können im Wohngebiet je nach Verfügbarkeit einen persönlichen oder einen Wohngebietsstellplatz anmieten.

Können Bewohner auch für ihr Firmenfahrzeug einen Stellplatz anmieten?
Wenn eine entsprechende Vereinbarung mit dem Arbeitgeber getroffen wurde und schriftlich vorliegt, sind auch in Drewitz wohnhafte Besitzer von Firmenfahrzeugen berechtigt, einen Stellplatz in Drewitz anzumieten.

Was ist ein persönlicher Stellplatz?
Ein persönlicher Stellplatz ist ein fester, mit einer Nummer als solcher gekennzeichneter Parkplatz. Auf diesem darf nur derjenige parken, der eine entsprechende Parkkarte mit der Stellplatznummer besitzt. Die Vergabe eines persönlichen Stellplatzes erfolgt nach Verfügbarkeit. Die Lage des Stellplatzes ist nicht an das Wohnhaus gebunden.

Zu welchen Konditionen kann ein persönlicher Stellplatz angemietet werden?
Die Parkkarte für einen persönlichen Stellplatz in Drewitz Nord ist je nach Verfügbarkeit für derzeit 29,69 Euro pro Monat erhältlich. Auch in Drewitz Süd gibt es die Möglichkeit, je nach Verfügbarkeit für mehrere KfZ im Haushalt je einen persönlichen Stellplatz anzumieten. Für den 1. KfZ-Stellplatz in Drewitz Süd kostet die Parkkarte derzeit 23,50 Euro pro Monat, für jedes weitere KfZ müssen pro persönlichen Stellplatz in Drewitz Süd derzeit 25 Euro pro Monat gezahlt werden. Die Stellplatz-Miete wird monatlich per Lastschrift eingezogen. Die Kündigung des Stellplatzes ist jederzeit zum Ablauf des übernächsten Monats möglich.

Was ist ein Wohngebietsstellplatz?
Inhaber einer Parkkarte für einen Wohngebietsstellplatz sind berechtigt, auf einem der ausgewiesenen Stellplätze im Wohngebiet zu parken. Für diese Stellplätze gibt es keine persönliche Zuordnung. Die Stellplätze sind markiert, aber nicht nummeriert, und entsprechend beschildert.

Zu welchen Konditionen kann ein Wohngebietsstellplatz angemietet werden?
Je nach Verfügbarkeit sind Parkkarten in Drewitz Nord für derzeit 67,08 Euro pro Jahr erhältlich. Auch in Drewitz Süd gibt es die Möglichkeit, je nach Verfügbarkeit für mehrere KfZ im Haushalt je einen Wohngebietsstellplatz anzumieten. Für den 1. KfZ-Wohngebietsstellplatz in Drewitz Süd kostet die Parkkarte derzeit 36 Euro pro Jahr, für jedes weitere KfZ müssen pro Wohngebietsstellplatz in Drewitz Süd derzeit 60 Euro pro Jahr gezahlt werden. Die Parkkarten für Wohngebietsstellplätze können immer ab November für das kommende Jahr erworben werden und müssen im Voraus für ein Jahr bezahlt werden.

Gibt es weitere Möglichkeiten, einen Stellplatz anzumieten?
Je nach Verfügbarkeit besteht die Möglichkeit, auf dem überdachten Parkdeck des Stern-Plaza in der Gerlachstraße einen eigenen, fest zugeordneten Stellplatz anzumieten. Die Kosten für diesen Parkplatz betragen derzeit 34 Euro pro Monat. Die Kündigung ist jederzeit zum Ablauf des übernächsten Monats möglich.

Welche Parkmöglichkeiten haben Bürger, die in Drewitz arbeiten?
Diejenigen, die in Drewitz arbeiten – Gewerbetreibende, Dienstleister, Handwerker, Ärzte, Mitarbeiter von Schulen und Kitas etc. – können für derzeit 60 Euro pro Jahr eine Tageskarte erwerben, die zur Nutzung der Wohngebietsstellplätze montags bis freitags (außer Feiertage) in der Zeit von 7 bis 17 Uhr berechtigt.

Wo sind die Parkkarten anzubringen?
Alle Parkkarten – egal ob für persönliche oder Wohngebietsstellplätze – sind immer gut sichtbar an der Windschutzscheibe anzubringen.

Welche Unterlagen müssen bei der Beantragung eines Stellplatzes vorliegen?
Interessenten für einen Stellplatz müssen im Rahmen ihrer Anfrage folgende Unterlagen vorweisen: das Antragsformular für einen Pkw-Stellplatz, eine Kopie des Personalausweises zur Einsichtnahme, eine Kopie der Fahrzeugzulassung, eine Kopie des Mietvertrages, sofern vorhanden eine Kopie des Behindertenausweises und, wenn Kinder bis 12 Jahre im Haushalt wohnen, die Kopie/n der Geburtsurkunde/n.

Wo erhält man das Antragsformular für einen Pkw-Stellplatz?
Der Antrag auf einen Pkw-Stellplatz in Drewitz Nord oder Drewitz Süd kann im Internet auf dem Gartenstadt-Blog unter http://gartenstadt-drewitz.blogspot.de/p/parkraumbewirtschaftung.html heruntergeladen werden. Pro Haushalt kann ein Antrag eingereicht werden.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Vergabe eines Stellplatzes?
Im Vorfeld der Parkraumbewirtschaftung in Drewitz erfolgte bei den Bewohnern eine Bedarfsabfrage unter Berücksichtigung bestimmter Sozialkriterien. Diese Bedarfe sind abgedeckt. Bei Neuanträgen werden deshalb alle noch freien Stellplätze ausschließlich nach Bedarf und Verfügbarkeit vergeben.

Muss man Mieter einer GEWOBA-Wohnung sein, um einen Parkplatz anmieten zu können?
Nein, für die Vergabe der Stellplätze ist es unerheblich, wer der Vermieter der Wohnung ist. Mieter der ProPotsdam GmbH / GEWOBA Wohnungsverwaltungsgesellschaft Potsdam mbH werden nicht bevorzugt behandelt.

Wo gibt es kostenfreie Parkplätze in Drewitz?
Kostenfrei kann entsprechend der Verkehrszeichen auf den öffentlichen Stellplätzen am Rande des Wohngebietes geparkt werden.

Gibt es weitere Parkmöglichkeiten für Besucher?
Die Parkkarten für die persönlichen und Wohngebietsstellplätze sind nicht an das Fahrzeug des jeweiligen Mieters gebunden. Gäste von Drewitzern können deren angemietete Stellplätze nutzen. Für das eigene Fahrzeug muss dann ein öffentlicher Stellplatz gefunden werden. Spezielle Parkkarten für Besucher werden nicht ausgegeben.

Wer kontrolliert die Parkraumordnung?
Die Stellplätze in Drewitz werden regelmäßig von Mitarbeitern der ProPotsdam Facility Management GmbH und der von ihr beauftragten Dienstleister kontrolliert.

Was passiert mit Fahrzeugen, die unberechtigt auf einem Stellplatz parken?
Fahrzeuge, die unberechtigt auf einem Stellplatz parken, werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Wo sind Fahrzeuge zu finden, die abgeschleppt wurden?
Abgeschleppte Fahrzeuge können beim Abschleppdienst Triller in der Gartenstraße 28, 14482 Potsdam, ausgelöst werden.

Auf welcher Grundlage wurde die Parkraumbewirtschaftung in Drewitz erarbeitet?
Nachdem sich die Stadtverordnetenversammlung mit Beschluss vom 27. Januar 2010 zur Entwicklung des Stadtteils Drewitz im Sinne des Kon¬zepts „Gartenstadt Drewitz – energetisch stark energisch grün“ bekannte, folgte am 3. November 2010 der Beschluss, dass das Gartenstadtkonzept zusammen mit Vertretern aus Politik, des Stadtteilrates sowie den Drewitzern im Rahmen eines Werkstattverfahrens zu qualifizieren sei.

Dieses wurde zwischen Dezember 2010 und August 2011 unter Beteiligung der Bewohner, Gewerbetreibenden, Vertreter sozialer Träger, Mitarbeiter der Verwaltung, Vertreter der Wohnungswirtschaft und Kommunalpolitiker durchgeführt. Im Ergebnis wurde ein Masterplan erarbeitet, in dem die Eckpunkte und Ziele für die weitere Entwicklung des Projektes Gartenstadt Drewitz festgehalten sind. Im so genannten Eckpunktepapier wird unter vielen an¬deren Maßnahmen folgende Aufgabe beschrieben:
Stufenweise Umsetzung des gemeinsam entwickelten Parkraumbewirtschaftungskonzepts (LHP, Wohnungswirtschaft, Bewohner) mit einer Verlagerung des ruhenden Verkehrs an geeignete Stellen, z.B. neu zu errichtendes Parkdeck Erich-Pommer-Straße.

Am 25. Januar 2012 beschloss die Stadtverordnetenversammlung die Umsetzung des Masterplans und der darin beschriebenen Maßnahmen:
Der vorliegende Masterplan für die Gartenstadt Drewitz wird gebilligt (siehe Anlage). Die Stadtverordnetenversammlung bekennt sich zur weiteren Entwicklung der Gartenstadt Drewitz im Sinne der im Masterplan festgehaltenen Eckpunkte und Ziele. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte des Masterplans umgesetzt werden. Der im Masterplan integrierte Maßnahmenplan ist unter Einbeziehung der Bürgervertretung Drewitz kontinuierlich fortzuschreiben. Die Stadtverordnetenversammlung appelliert an alle Akteure in Drewitz, die Landeshauptstadt bei der Umsetzung des Masterplans nachhaltig zu unterstützen.

Wer hat die Parkraumbewirtschaftung in Drewitz erarbeitet?
Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Umsetzung des Masterplans benennt als Entwickler des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes die Landeshauptstadt Potsdam, die Bewohner und die Wohnungswirtschaft. Die Landeshauptstadt wurde durch ihren Mitarbeiter Thomas Schenke vertreten. Die Bewohner waren präsent durch die Mitglieder der gewählten Bürgervertretung. Die Wohnungswirtschaft wurde vertreten durch ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal. Zum Zeitpunkt der oben erwähnten Beschlussfassung hatten die Arbeiten an dem Parkraumbewirtschaftungskonzept längst begonnen. Sämtliche Abstimmungen erfolgten zwischen diesen drei Seiten.

Warum bestand die Notwendigkeit der Parkraumbewirtschaftung?
Das Konzept der Gartenstadt Drewitz beruht unter anderem auf der Neuordnung des Verkehrs und stellt auf Veränderungen des Mobilitätsverhaltens ab. Der ausgehandelte Kompromiss beinhaltet einerseits die Verlagerung des ruhenden Verkehrs und andererseits das Management der zum Parken zur Verfügung stehenden Flächen. Nur durch diesen Kompromiss ist eine Umsetzung des Konzeptes Gartenstadt Drewitz überhaupt möglich. Das Stellplatzmanagement selbst beschränkt den Suchverkehr in erheblichen Maße, was nicht nur die Sicherheit der Bewohner erhöht, sondern auch den CO2-Ausstoß verringert.